St. Moritz wird Veranstaltungsort für die Bob, Skeleton, Rodeln und Eisschnelllauf-Wettkämpfe am 12., 13., 15., 16., 17., 18., 19., 20. und 22. Januar 2020.

St. Moritz steht für Stil, Eleganz und Sport. Der Graubündner Wintersportort gehört zu den weltweit beliebtesten Destinationen und war bereits zwei Mal Austragungsort der Olympischen Spiele (1928 und 1948). Topevents auf dem zugefrorenen See sind zu extravaganten Highlights im umfangreichen Eventkalender von St. Moritz geworden, der bislang 5 Alpinen FIS-Skiweltmeisterschaften und 24 Bob-Weltmeisterschaften verzeichnet. 

Die Wettkämpfe im Bob, Skeleton und Rodeln von Lausanne 2020 werden auf der ältesten und weltweit einzigen natürlichen Rodelbahn, dem legendären Olympia Bob Run St. Moritz-Celerina, ausgetragen werden. Seit über einem Jahrhundert wird sie jedes Jahr innerhalb von drei Wochen von Hand errichtet. Eine Premiere wird es beim Eisschnelllauf geben, der – zum ersten Mal in der Olympischen Geschichte – auf natürlichem Eis, nämlich auf dem zugefrorenen See von St. Moritz durchgeführt wird. Dort finden im Winter auch die in St. Moritz traditionellen Events wie Pferderennen, Polo und Cricket statt. 

St. Moritz En Jeux

St. Moritz freut sich über viele grosse und kleine Besucher. Die Trainings, Wettkämpfe, Medaillen-Zeremonien sowie die verschiedenen Konzerte sind frei und für jedermann zugänglich. In St. Moritz werden die Wettkämpfe im Eisschnelllauf, Bob, Skeleton und Rodeln - ausschliesslich auf Natureis ausgetragen. Nebst den Wettkämpfen bietet St. Moritz auch die Möglichkeit, Eischnelllauf sowie Skeleton(Rodel)-Fahrten selbst auszuprobieren.

Für mehr Information, laden Sie das Programm.

St. Moritz bottom image