Wettkampfplan

Die ersten Wettkämpfe finden einen Tag nach der Eröffnungsfeier in Lausanne am 10. Januar 2020 in Les Diablerets, Villars und Lausanne statt und dauern bis zur Schlussfeier am 22. Januar 2020.

 

Eines der Hauptmerkale von Lausanne 2020 wird das Zwei-Wellen-System sein: eine innovative Lösung für die Steigerung der Gastgeberkapazität, indem jede «Athletenwelle» kürzer vor Ort bleibt. So werden insgesamt 1880 Athletinnen und Athletinnen, geschlechtergerecht je 940 Mädchen und 940 Jungen, an den Spielen teilnehmen – für eine beispielhafte Diversität und hohe Qualität der Wettkämpfe.

Die erste Wettkampfwelle wird mit dem Ski alpin in Les Diablerets, dem Biathlon in Les Tuffes und den Skitourenrennen, dem Neuling dieser Olympischen Spiele, in Villars gestartet. In Lausanne wird der Eiskunstlauf und das gemischte 3x3 NOK Turnier ausgetragen, ein neues Wettkampfformat, das von der Internationalen Eishockey-Föderation und Lausanne 2020 entwickelt wurde. Zur ersten Wettkampfwelle gehören auch vier Tage Eisschnelllauf auf dem gefrorenen See von St. Moritz.

Der 16. Januar läutet den Wechsel zur zweiten Wettkampfwelle mit neuen Athletinnen und Athleten ein. Auf der historischen natürlichen Bobeisbahn von St. Moritz werden die ersten Olympischen Rodel-, Bob- und Skeletonrennen seit 1948 ausgetragen. Das französische Skigebiet Les Tuffes empfängt das Skispringen und die Nordische Kombination, sein Schweizer Nachbar, das Vallée de Joux, trägt die Langlaufrennen aus und in Villars und Leysin finden die Freestyle Ski und Snowboardwettkämpfe statt. In Lausanne finden während fünf Tagen Eishockeyturniere mit 6 Teams und die Short Track Eisschnellläufe statt.

Les Rousses Skiort in Les Tuffes Frankreich

Während der ganzen Olympiade vom 10. bis 22. Januar wird in ChampéryCurling gespielt.

Alle Wettkämpfe sind kostenlos. Die Indoor-Wettkämpfe sind ebenfalls kostenlos, allerdings muss man sich dafür vorab registrieren. Mehr dazu auf unsere Wettkämpfe Webseite.