Eishockey

Die Eishockeywettkämpfe werden vom 10. bis 22. Januar 2020 in der Eishalle von Malley in Lausanne ausgetragen.

Die Wettkämpfe

Haben Sie das gewusst?

Eishockey ist ein faszinierender Mannschaftssport, lebendig und schnell. Die spektakulären und immer heiss umkämpften Spiele ziehen bei den Olympischen Spielen wahre Menschenmassen an.

Die kanadischen Ursprünge
Das Eishockey entsteht Anfang des 19. Jahrhunderts in Kanada. Auch wenn der Begriff „Hockey“ eine Ableitung vom Altfranzösischen „Hocquet“ ist, was so viel wie gekrümmter Stock bedeutet, hat das Eishockey seine Wurzeln in mehreren ähnlichen Sportarten, die in ganz Europa ausgeübt wurden. Um 1860 wird der Ball durch den Puck ersetzt und 1879 entwickeln die beiden Studenten Robertson und Smith der McGill Universität in Montreal die ersten Spielregeln.

Der Stanley Cup
Der im Jahre 1880 gegründete McGill University Hockey Club ist der erste anerkannte Hockeyclub bevor sich der Sport im ganzen Land ausbreitet und schliesslich kanadischer Nationalsport wird. 1892 ruft der britische Generalgouverneur in Kanada den Stanley Cup ins Leben, der bei seiner ersten Austragung an das Team der Vereinigung der Amateurathleten von Montreal geht. Der Stanley Cup gilt mittlerweile als die wichtigste Eishockeytrophäe der Welt.

Die weltweite Verbreitung
Die Sportart breitet sich in den 1890er Jahren in den USA aus. 1895 finden die ersten Hockeyspiele zwischen der John Hopkins University und der Yale University statt. Anfang des 20. Jahrhunderts wird das Eishockey auch in Europa beliebt. Bei den Olympischen Spielen 1920 in Anvers findet das erste Eishockeyspiel der Männer statt.

Die olympische Geschichte
Das Eishockey der Männer wird mit sechs Spielern bestritten und ist seit den Olympischen Spielen 1924 in Chamonix bei jeden Winterspielen auf dem Programm. Das Eishockey der Frauen ist seit 1992 als olympischer Sport anerkannt und das erste Mal 1998 in Nagano dabei.

Es überrascht kaum, dass Kanada die ersten Wettkämpfe dominiert. Ab 1956 jedoch, und das bis zu ihrem Ende, macht die Sowjetunion Kanada den ersten Platz streitig. Nur 1960 in Squaw Valley und 1980 in Lake Placid, bei denen die USA den Sieg davon tragen, unterbrechen die Siegesserie der Sowjetunion.