"Die Volunteers sind ein Kernstück für den Erfolg der Spiele"

Was ist Ihre Aufgabe bei Lausanne 2020 als Verantwortlicher Volunteers?

Cédric Destraz (CD), Verantwortlicher Volunteers im Organisationskomitee von Lausanne 2020 : Meine Aufgabe ist klar: das Suchen des Personals, das sich ehrenamtlich für den guten Ablauf der Wettkämpfe und den Empfang unserer Kunden einsetzt. Dabei ist es besonders wichtig, die Schlüsselbedeutung der Volunteers anzuerkennen und für sie eine gute Arbeitsatmosphäre zu schaffen. Das Team, das derzeit in diesem Projekt arbeitet, setzt alles daran, dass die Volunteers die besten Erfahrungen machen, damit sie ihr Engagement in exzellenter Erinnerung behalten. Derzeit arbeiten bereits circa 100 Volunteers als Leader, Übersetzer, Animateure, Maskottchen oder im medizinischen Bereich. Es ist wichtig, diesen Personen, die ihren freiwilligen Einsatz angeboten haben, die Möglichkeit zu geben, sich in dieses Event einzubringen. Wir sind sehr zufrieden damit, wie sie sich bereits mit viel Leidenschaft engagieren.

Wie managen Sie ein Volunteerteam?

CD : Der Schlüssel zum Erfolg im Management der Volunteers liegt, meiner Ansicht nach, in der Wertschätzung. Es ist wichtig, ihre Arbeit anzuerkennen und sie permanent dabei zu unterstützen. Eine meine Hauptrollen ist es, Ihnen die richtigen Werkzeuge in die Hand zu geben, damit sie ihre Missionen erfüllen. Dabei versteht es sich von selbst, dass es wichtig ist, sich bei ihnen zu bedanken. Und ihnen zu ermöglichen, sich kennenzulernen, damit sich Freundschaften schliessen können. Auch damit wird der freiwillige Einsatz zu einem Erfolg. Und das Ganze wird einfach wunderbar, wenn diese Volunteers eine gewisse Eigenständigkeit in ihrer Aktivität erlangen und dank ihres Einsatzes für die Olympischen Jugendspiele Verantwortlichkeiten übernehmen. Das sind Elemente, die später den Ausschlag in einer Bewerbung für einen Job geben können.

Können Sie uns mehr zu den Anstellungsbedingungen der Volunteers sagen?

CD : Während des Events werden circa 3.000 Volunteers tätig sein. Die Anmeldeplattform für die Volunteers wird offiziell am 23. Juni 2019 freigeschaltet. Die Anmeldung steht allen im Bereich "Volunteers" unserer Homepage offen. Der Einsatz als Volunteer ist möglich für Personen ab 16 Jahren, sofern sie einen Wohnsitz in der Schweiz oder in Frankreich haben. Für alle anderen Volunteers liegt das Mindestalter bei 18 Jahren. Wir suchen aber Personen jeden Alters. Wir zählen im Übrigen besonders auf die älteren Personen, die wahrscheinlich mehr Zeit für die YOG zur Verfügung haben. Dieses intergenerationelle Element wird immer als ein Erfolgsfaktor von Volunteerprogrammen zitiert. Im Herbst stellen wir ein komplettes Schulungsprogramm zur Verfügung und es werden Events vor den Spielen organisiert, damit die Volunteergemeinschaft Formen annimmt. Sie erhalten eine komplette Ausstattung, damit sie in ihrer Tätigkeit erkannt werden.

Haben Sie eine Nachricht an all diejenigen, die daran interessiert sind, Volunteer für Lausanne 2020 zu werden?

CD : Selbstverständlich. Zunächst einmal handelt es sich nicht um irgendein Programm. Es handelt sich um die Olympischen Spiele mit einer über hundertjährigen Geschichte. Es ist sicherlich eine im Leben einmalige Gelegenheit, bei so einem grossen Ereignis, dass weltweit bekannt ist, dabei zu sein. Dann handelt es sich um die Jugendspiele, das heisst um Spiele einer neuen Art, geschaffen als ein Zukunftslabor. Da dabei zu sein, bedeutet also die Zukunft der Olympischen Spiele zu schreiben. Und schliesslich handelt es sich um eine Gelegenheit, der Welt eine andere Schweiz zu zeigen, jung, innovativ und ambitioniert, in mitten von prächtigen verschneiten Landschaften und dabei Teil von etwas zu sein, auf das wir stolz sein werden können und das positive Werte vermittelt. Ich freue mich, Sie bei diesem wundervollen Abenteuer wiederzusehen!

Anmeldung für unsere Newsletter!

Foto: ©Getty Images