Killian Peier schliesst sich Lausanne 2020 an

Das Organisationskomitee von Lausanne 2020 freut sich, mitteilen zu können, dass sich Killian Peier, der aufstrebende Schweizer Skispringer, dem Abenteuer Lausanne 2020 anschliesst, um in den kommenden Monaten in der Öffentlichkeit für die Olympischen Jugendspiele zu werben.

Killian Peier hat in seiner Jugend ebenfalls an den Olympischen Jugendspielen teilgenommen. Nach seiner Teilnahme in Innsbruck im Jahr 2012 sprang Killian Peier ins Scheinwerferlicht des internationalen Sports und mitten unter die besten Athleten seiner Kategorie. 7 Jahre später holte er an der Ski-WM in Seefeld (AUT) die Bronzemedaille. An diesem Tag wurde der Skispringer aus La Sallaz (VD) endgültig zu einem aufstrebenden Stern des Schweizer Wintersports.  

An der Seite der 12 Botschafterinnen und Botschafter von Lausanne 2020 wird Killian Peier seinen Weg und seine Erfahrung mit verschiedenen Aktionen teilen, insbesondere in Verbindung mit dem Engagement der Jugend und der Förderung des Sports. So erzählte er beispielsweise kürzlich im Rahmen des Comptoir de la Vallée du Joux von seiner Erfahrung als YOG-Sportler und vom Projekt Lausanne 2020. Er nahm zudem diesen Monat an einem Fitnesstest des Amtes für Sportunterricht (SEPS) des Kantons Waadt teil, mit dem die Jugendlichen für die Herausforderungen des Leistungstrainings und der Betreuung im Sport sensibilisiert werden sollen.
Killian Peier: «Die YOG waren für mich eine entscheidende Etappe bei meiner Vorbereitung für andere grosse Veranstaltungen wie der Weltcup oder die Weltmeisterschaft. Von der Eröffnungsfeier bis zu den offiziellen Trainings müssen sich die jungen Athletinnen und Athleten an all diese neuen Sachen gewöhnen, die ein fester Bestandteil der Olympischen Spiele sind. Dies zu erleben, ist extrem bereichernd und formt für die folgenden Jahre. Es ist zudem die – fast einmalige – Gelegenheit, Athletinnen und Athleten aus der ganzen Welt kennenzulernen, die einen anderen Sport als den eigenen ausüben. Da ich aus der Region stamme, hatte ich oft die Gelegenheit, auf der Schanze von Les Tuffes zu trainieren. Jetzt haben die zukünftigen Stars des Skispringens die Ehre, Teil von Lausanne 2020 zu sein!»

Über die Botschafterinnen und Botschafter von Lausanne 2020

Die Botschafterinnen und Botschafter von Lausanne 2020 beteiligen sich ehrenamtlich an verschiedenen Aktionen für den Austausch und das Kennenlernen von Sportarten, namentlich im Rahmen von Projekten, die in Verbindung mit der Vorbereitung von Lausanne 2020 Jugendliche miteinbeziehen. Aktuell gehören zu unseren Botschafterinnen und Botschaftern: Timea Bacsinszky (Tennis), Peter de Cruz (Curling), Mathilde Gremaud (Ski Feestyle), Pat Burgener (Snowboard Feestyle), Fanny Smith (Skicross), Charlotte Chable (Ski alpin), Jason Lamy-Chappuis (Nordische Kombination), Cristobal Huet (Eishockey), Sarah Meier (Eiskunstlauf), Laetitia Roux (Skitourenrennen), Augustin Maillefer (Rudern) und Killian Peier (Skispringen).