EHL-Studierende engagieren sich für den Erfolg der Spiele

Seit einigen Monaten arbeitetet Lausanne 2020 Hand in Hand mit der renommierten Hotelfachschule (EHL) im Bereich der Konzepterstellung in der Gastfreundschaft zusammen. Rund zwei Dutzend Studierende der Hotelfachschule Lausanne haben sich mit verschiedenen Themen von Lausanne 2020 befasst und schliesslich innovative Vorschläge unterbreitet: Restauration, Leben im Olympischen Jugenddorf und die Betreuung der Volunteers, alles wurde bis ins kleinste Detail erarbeitet. Das Organisationskomitee hat sich bei der Umsetzung auf die von den Studierenden erarbeiteten Konzepte stützen können.

Kürzlich haben sechs Studenten fast drei Monate lang im Vortex-Hotelbetrieb gearbeitet, dem Wohngebiet des Olympischen Jugenddorfes, welches auf dem Campus der Universität Lausanne liegt. Eine Arbeit welche durch den Erhalt des Deanship Award gekrönt wurde.

Lausanne 2020 freut sich, vom breiten Know-how dieser Schule profitieren zu können, deren Projekte perfekt zu ihrer Philosophie passen: Spiele für, von und mit jungen Menschen organisieren.