15 Auszubildende des ORIF’s unterstüzen die Freiwilligenrekrutierung von Lausanne 2020

Sie werden gemeinhin als Handwerker der Spiele bezeichnet: Ohne die Tausenden von Freiwilligen, die mit vielen Aufgaben bei Delegationen, der Öffentlichkeit, den Medien oder sogar bei Wettkampfstätten betraut sind, könnten keine Olympischen Veranstaltung durchgeführt werden. Lausanne 2020 hat am 23. Juni seine Registrierungsplattform für Freiwillige von Lausanne 2020 eröffnet. Insgesamt werden 3.000 Freiwillige für die Olympischen Winterjugendspiele in Lausanne mobilisiert!

Um die besten Profile für die verschiedenen Bereiche auszuwählen, hat sich Lausanne 2020 mit einem Team von rund fünfzehn Auszubildenden des Integrations- und Berufsbildungszentrums Orif zusammengetan. Von Orientierung über Ausbildung oder Begleitung ist Orif’s Mission die nachhaltige berufliche Integration von Menschen mit Schwierigkeiten sich auf dem Arbeitsmarkt zu integrieren.

Insgesamt eineinhalb Monate lang arbeiteten die Auszubildenden für und mit dem Organisationskomitee der Olympischen Jugendspiele. Diese Zusammenarbeit erleichterte die Verwaltung von Daten und Informationen, im Zusammenhang mit der Registrierung potenzieller Freiwilliger erheblich. Eine wertvolle Hilfe für Lausanne 2020 und eine willkommene Erfahrung für die Auszubildenden!