Die Spiele

Die Olympischen Jugendspiele


Die Olympischen Jugendspiele sind ein internationaler olympischer Spitzensportanlass für Athletinnen und Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren.
Sie verbinden sportliche Höchstleistungen mit Kultur und Bildung zu einem einzigartigen Sportfest und haben zum Ziel, die Jugend zu ermutigen, die positiven Werte des Sports anzunehmen und zu leben. Dies sind der Respekt gegenüber anderen, sich selbst und unserer Umwelt, die Freundschaft zwischen Völkern und Kulturen und sportliche Höchstleistung. Weiter sollen die Jugendlichen Sportbotschafter in der ganzen Welt werden.

Mehr dazu


Die Olympischen Jugendspiele sind ein internationaler olympischer Spitzensportanlass für Athletinnen und Athleten im Alter von 15 bis 18 Jahren.
Sie verbinden sportliche Höchstleistungen mit Kultur und Bildung zu einem einzigartigen Sportfest und haben zum Ziel, die Jugend zu ermutigen, die positiven Werte des Sports anzunehmen und zu leben. Dies sind der Respekt gegenüber anderen, sich selbst und unserer Umwelt, die Freundschaft zwischen Völkern und Kulturen und sportliche Höchstleistung. Weiter sollen die Jugendlichen Sportbotschafter in der ganzen Welt werden.

Mehr dazu


Lausanne 2020 ist die Ambition, eine neue Sportplattform für die Jugend zu schaffen, die diese aktiv in die Vorbereitung und Organisation des Events miteinbezieht. Es geht darum, die gesamte lokale, regionale und nationale Bevölkerung zu Gunsten einer besseren Welt für ein einzigartiges und zusammenführendes Event miteinzubeziehen. Wir wollen die Jugendlichen wertschätzen und ihnen Verantwortung übergeben, indem sie zu Botschaftern der positiven Werte des Sports werden, neue Talente in sich entdecken und sich als zukünftige Leader entwickeln können. Die Olympischen Jugendspiele werden zum Innovationslabor und zum Brutkasten neuer Ideen für die Jugend, indem auf das Erbe und die einzigartigen Stärken der Schweiz in den Bereichen Bildung, Kultur und Innovation zurückgegriffen wird.


Die Stadt Lausanne wird mit dem Olympischen Dorf, den Zeremonien und allen Eissportarten (Eishockey, Eiskunstlauf und Short Track) das Herz der Olympischen Jugendspiele sein. In Champéry werden die Curling-Wettkämpfe ausgetragen. Die Disziplinen Ski Alpin, Skitourenrennen, Ski Freestyle und Snowboard finden in den Waadtländer Alpen in Les Diablerets, Leysin und Villars statt. Die Wettkämpfe der Ski-Nordisch-Disziplinen finden einerseits im Vallée de Joux (Langlauf) und andererseits im benachbarten Frankreich, genauer gesagt in der Gemeinde Prémanon auf der Anlage Les Tuffes (Skispringen, Biathlon und Nordische Kombination), statt. In St. Moritz werden die Bob-, Skeleton- und Rodel-Wettkämpfe, sowie der Eisschnelllauf ausgetragen. Das Kultur- und Bildungsprogramm wird sich vor allem auf dem Universitätscampus von Dorigny in Lausanne abspielen. Jede Wettkampfstätte wird jedoch auch ihr eigenes Programm haben.

Mehr dazu


Das sportliche Programm der dritten Olympischen Jugend-Winterspiele ähnelt dem der Olympischen Winterspiele, beinhaltet aber Variationen und Innovationen in den von den Internationalen Verbänden angebotenen Disziplinen.

Mehr dazu


Piktogramme – grafische Darstellungen von Sportdisziplinen – sind das Kernelement des visuellen Ausdrucks der Olympischen Spiele. Getreu seinem Bildungsziel, hat Lausanne 2020 die grafische Entwicklung der Piktogramme der Westschweizer Fachhochschule für Gestaltung und Kommunikation (Eracom) überlassen. Das Organisationskomitee hat sie 300 Tage vor dem Beginn der Olympischen Jugendspiele Lausanne 2020 vorgestellt.

Mehr dazu


Nach seiner Ankunft am Austragungsort wird der/die Sportler/in im Olympischen Dorf untergebracht. Während der Spiele verbringt er/sie nicht ausschliesslich Zeit mit Wettkämpfen. Es ist auch die Gelegenheit, andere Athletinnen und Athleten, die aus verschiedenen Ländern und Kulturen kommen, zu treffen. Lausanne 2020 wird zwei Olympische Jugenddörfer haben: eines in Lausanne und ein anderes in St. Moritz.

Mehr dazu


Für, von und mit der Jugend: Die Olympischen Jugendspiele sind eine wunderbare Gelegenheit, die neue Generation anzusprechen und zu inspirieren. Das Organisationskomitee möchte den jungen lokalen Akteuren die Gelegenheit bieten, eine aktive Rolle vor und während der Spiele zu einzunehmen.

Mehr dazu


Das Maskottchen ist seit 1972 eines der zentralen Elemente der Olympischen Spiele. Häufig spiegelt es die Kultur und Geschichte der Region wider und ist Symbol für den Geist der modernen Olympischen Spiele. Lausanne 2020 hat sein offizielles Maskottchen genau ein Jahr vor Eröffnung der Olympischen Jugend-Winterspiele vorgestellt. Es wurde “Yodli” genannt.

Mehr dazu


Ab dem 21. September beginnt für die Fackel eine viermonatige Reise durch die 26 Kantone der Schweiz, die am Abend der Eröffnungsfeier von Lausanne 2020, am 9. Januar, endet.

Mehr dazu


Alle Kreativen und Designschaffende der ganzen Welt waren eingeladen, am Wettbewerb zum Entwurf der Medaillen, die die drei besten Athletinnen oder Athleten in jeder Kategorie im Januar 2020 um den Hals tragen werden, teilzunehmen. Der Gewinnerentwurf des vom IOK ausgeschriebenen Wettbewerbes für die Olympischen Jugendspiele Lausanne 2020 steht nun fest. Er wurde von Zakea Page, 20 Jahre, aus Neuseeland eingereicht und heisst “Beauty in diversity” (Schönheit in all ihrer Vielfalt).

Mehr dazu


Eine grossartige Feier, ein Feuerwerk an Farben, Begeisterungen und Musik – dafür steht die Eröffnungszeremonie der Spiele. Aber sie ist nicht die einzige Zeremonie der Olympischen (Jugend-)Spiele. Es gibt noch zwei weitere: die Sieger- und die Abschlusszeremonie.

Mehr dazu


Talente entdecken, Synergien schaffen, Tausende Jugendliche begeistern und ein wahres Sportfest veranstalten – das ist das Ziel von Lausanne 2020. Um dies zu erreichen und den olympischen Geist in der ganzen Schweiz und im angrenzenden Frankreich zu wecken, hat Lausanne 2020 Botschafter um sich versammelt: Spitzensportler, die unsere Werte unterstützen und verbreiten und die nächsten Sportgenerationen inspirieren.

Mehr dazu


Sie werden vielfach als “Game-makers” bezeichnet. Keine olympische Veranstaltung könnte ohne die Tausenden von Freiwilligen stattfinden. Sie erfüllen zahlreiche Aufgaben bei den nationalen Delegationen, in der Öffentlichkeit, bei den Medien oder auf den Wettkampfstätten.

Mehr dazu


Das Konzept der YOG geht viel weiter als nur die sportliche Leistung: Es handelt sich auch um ein Treffen mit einem bildungspolitischen, kulturellen und festlichen Anspruch. Zum einen für die Athletinnen und Athleten aber auch und insbesondere für die Bevölkerung, vor allem die Jugend, unserer Region.

Mehr dazu


Ab sofort ist eine speziell für Zuschauer, Familien und Freunde konzipierte Unterkunftsplattform verfügbar.

Mehr dazu


«On the road to Lausanne 2020», so heisst die Sendung, nimmt Sie das ganze Jahr über mit in die Kulissen der Organisation der 3. Olympischen Jugend-Winterspiele. Entdecken Sie mit dieser neuen monatlichen Sendung unsere Austragungsorte, den Einsatz der Jugend, die Schlüsselpersonen der Organisation und das Erbe der Veranstaltung.

Mehr dazu